Sicherheitsassistent/-in Fachrichtung Verkehr

Zwei uniformierte Sicherheitsassistenten der Kantonspolizei Basel-Stadt bei der Kontrolle eines parkenden Kleinwagens auf einem städtischen Parkplatz neben einer Grünanlage.

Spezialist/-in für den Verkehr

Als Sicherheitsassistent/-in versehen Sie ihren Dienst im Gegensatz zu Polizistinnen und Polizisten ohne Waffe. Ihr Spezialgebiet ist der Verkehr, wobei Sie sich schwerpunktmässig mit dem ruhenden Verkehr befassen. Nach einer intensiven, fünfmonatigen Ausbildung patrouillieren Sie bürgernah durch die Strassen im Kanton Basel-Stadt und verfolgen dabei folgende primäre Ziele im Verkehrsdienst:

  • Kontrolle und Regelung des Verkehrs
  • Ausstellen von Verkehrsbussen
  • Verzeigungen/Rapporterstattung im Zusammenhang mit Verkehrsübertretungen und kantonalen Gesetzen
  • Blockierung und Sicherstellen von Motorfahrzeugen
  • Unterstützung der Polizeimannschaft bei Grossanlässen und Sondereinsätzen
  • Schalterdienst
  • Administrative Tätigkeiten, wie zum Beispiel Aufnehmen von Fahrrad-Diebstahlanzeigen, Gebühreneinzug, Auffinden von Diebesgut oder Schadenmeldungen betreffend der Verkehrsinfrastruktur

Ein hoher Stellenwert kommt neben den sattelfesten Kenntnissen der kantonalen Gesetze und Verkehrsregeln dem Umgang mit Menschen zu. Die anspruchsvolle und physisch anstrengende Arbeit erfordert eine hohe Sozialkompetenz. Bei Interesse ist eine spätere Weiterbildung zur Polizistin resp. zum Polizisten möglich, sofern Sie das Anforderungsprofil erfüllen.

Hinweis

Den Termin zum nächsten Lehrgang für Sicherheitsassistenten/-innen Fachrichtung Verkehr finden Sie unter Infoabend.

 

nach oben

Mehr zum Thema

Nachfolgendes Kurzvideo zeigt Ihnen einen interessanten Einblick in den Berufsalltag.

"Wir suchen edle Ritter"