Eignungsprüfung

In einer mehrstufigen Eignungsprüfung testen wir Ihre Vorbildung sowie Ihre intelektuellen, kommunikativen, sozialen und körperlichen Fähigkeiten. Um sich für den Eintritt in die Sicherheitsassistentenschule zu qualifizieren, müssen alle Stufen der Eignungsprüfung erfolgreich absolviert werden.

Der Pre-Test

Der Pre-Test wird online zugeschickt und beansprucht ca. 30 Minuten. Alle darin enthaltenden Aufgaben wie z.B. Rechtschreibung und Grammatik, Sozialkompetenz, Arbeitsgeschwindigkeit und -genauigkeit etc. werden ausführlich erläutert.

nach oben

Die Eignungsprüfung, Teil 1

Nach bestandenem Test erfolgt der erste Teil der Eignungsprüfung. Dieser beinhaltet eine Sportprüfung, einen Deutschtest sowie einen Police-Test (Zeitaufwand ½ Tag). Bei Bestehen der Eignungsprüfung, Teil 1 erhalten Sie eine Einladung zum zweiten Teil der Eignungsprüfung.

Detaillierter Inhalt der eigentlichen Eignungsprüfung

2.1 Sport
Überprüft werden Ihre Ausdauer, Schnelligkeit, Kraft und Koordination mittels einem Hindernisparcours, Tiger-Liegestützen sowie einem 12-Minutenlauf. Des Weiteren wird Ihr BMI eruiert und eine Körperfettmessung durchgeführt. (Die langjährige Erfahrung zeigt, dass die Sportprüfung mit einem BMI grösser als 30 nicht zu bestehen ist. Informationen zum BMI).

  • Hindernisparcours
    Dieser Parcours prüft kombiniert Ihre Kraft, Koordination, Geschicklichkeit und Ausdauer. Verschiedene Hindernisse müssen Sie mittels Klettern, Kriechen, Springen, Rollen etc. bewältigten. Mindestanforderungen (Note 4):
    • Damen
      (20-29 J.) 90 Sek.
      (30-39 J.) 95 Sek.
      (40-49 J.) 100 Sek.
      (50 J.) 105 Sek.
    • Herren
      (20-29 J.) 85 Sek.
      (30-39 J.) 90 Sek.
      (40-49 J.) 95 Sek.
      (50 J.) 100 Sek.
  • Tiger-Liegestütze
    Der genaue Bewegungsablauf der Tiger-Liegestütze ist der Folgende: Stützen Sie sich aus der Bauchlage auf Ihre Hände und Füsse auf. Berühren Sie abwechselnd mit einer Hand den Handrücken der anderen Hand (je 1x). Legen Sie sich wieder zurück auf den Bauch und berühren Sie beide Hände hinter dem Rücken. Sobald sich Ihre Hände hinter dem Rücken berühren, gilt eine Einheit als absolviert. Testdauer: 90 Sekunden. Mindestanforderungen (Note 4):
    (abgeschlossene Einheiten)
    • Damen
      (20-29 J.) 14
      (30-39 J.) 13
      (40-49 J.) 12
      (50 J.) 11
    • Herren
      (20-29 J.) 19
      (30-39 J.) 18
      (40-49 J.) 17
      (50 J.) 16
  • 12-Minutenlauf
    Der 12-Minutenlauf wird im Freien auf unserer 400-Meter-Bahn durchgeführt
    Mindestanforderungen: Note 4
    • Damen
      (20-29 J.) 2000 m
      (30-39 J.) 1800 m
      (40-49 J.) 1600 m
      (50 J.) 1400 m
    • Herren
      (20-29 J.) 2200 m
      (30-39 J.) 1900 m
      (40-49 J.) 1700 m
      (50 J.) 1600 m

Weitere Auskünfte zur Sportprüfung erteil Ihnen unser Sportinstruktoren:

Kontakt
Herr Dieter Pfäffli und Herr Andreas Sonntag
Tel.: +41 61 306 43 22

2.2 Deutschtest
Anhand eines kurzen Films erstellen Sie eine Situationsbeschreibung. Zudem verfassen Sie über ein von uns definiertes Thema einen Aufsatz.
Sind Sie fit genug für den Deutschtest?

2.3 Police-Test
Mit diesem Test prüfen wir Ihre kognitiven Fähigkeiten sowie die Faktoren Leistungsmotivation, Integrität und Sozialkompetenz. Weiter prüfen wir, wie sattelfest Sie in Rechtschreibung und Grammatik (Deutsch) sind.

nach oben

Video Hindernisparcoure Aufnahmeprüfung der Kantonspolizei Basel-Stadt

Video Tigerliegestützen Aufnahmeprüfung Kantonspolizei Basel-Stadt

nach oben

Die Eignungsprüfung, Teil 2

Ca. zwei Wochen nach dem ersten Teil der Eignungsprüfung führen wir den zweiten Teil durch (Eignungsprüfung, Teil 2). Diese Prüfung beinhaltet eine Gruppenübung, ein Interview sowie einen Multitest.

Detaillierter Inhalt der Eignungsprüfung, Teil 2

3.1 Gruppenübung

In einer Gruppenarbeit lösen Sie gemeinsam mit Ihren Prüfungskolleginnen und -kollegen eine praktische Aufgabe.

3.2 Interview

Wir führen mit Ihnen ein eingehendes Vorstellungsgespräch.

3.3 Multitest

In diesem Test beobachten wir, wie Sie sich in bestimmten Situationen verhalten und wie Sie auf gewisse Vorkommnisse reagieren.

nach oben