Kinder und Jugendliche

Eine Jugendliche beim Schulunterricht zum Thema Prävention mit einer, von der Präventionspolizei gestalteten, Informationstafel über sicheres Surfen im Internet.

Das Ressort Besondere Prävention ist bei der Kantonspolizei in Basel eine wichtige Anlaufstelle im Zusammenhang mit Gewalt an Schulen und im Freizeitbereich. Unser Ziel ist es, präventiv Gewalt- und Straftaten von Kindern und Jugendlichen zu verhindern. Unser Angebot umfasst einerseits genderorientierte Gewaltprävention an Basler Schulen, bei welchen das Team Prävention gegen Gewalt unterstützend wirkt. Zum andern ist die Jugend- und Präventionspolizei der Kantonspolizei Basel-Stadt Ansprechpartner für die Jugendlichen im Freizeitbereich. An Basler Schulen führt die Jugend- und Präventionspolizei zudem flächendeckend Präventionsprogramme bezüglich der neuen Medien durch.

Bei Krisen bietet das Ressort Besondere Prävention innert kurzer Frist Beratung und Unterstützung an.

Kampagne - Mixyourlife.ch

Verhaltenssucht einfach erklärt!

Der Film informiert auf kreative und unkomplizierte Weise über das bisher noch wenig bekannte Thema Verhaltensucht. In weniger als 4 Minuten werden im Film die wichtigsten Fakten zum Thema aufgezählt und erklärt.

Hinschauen statt wegsehen, es lohnt sich! Drogen, Medikamente und Alkohol werden schnell mit Sucht in Verbindung gebracht. Dem Umstand, dass auch alltägliche und auf den ersten Blick harmlos erscheinende Gewohnheiten wie Shoppen oder Gamen süchtig machen können, wird noch wenig Beachtung geschenkt. Diese sogenannten Verhaltenssüchte oder substanzungebundenen Süchte bergen ebenfalls ein hohes gesundheitliches Risiko und sollten deshalb genauso ernst genommen werden, wie die substanzgebundenen Suchtformen.

nach oben